Logo_encabezado Fotos_encabezado
Suche

Palermo

Blog G4T - Guide 4 Tourist

Palermo - Stadt Buenos Aires - Argentinien





Palermo ist einer der Stadtteile von Buenos Aires am meisten von Touristen besuchten Argentinien. Der Schwerpunkt des Tourismus konzentrieren sich auf Design-Häuser und Restaurants. Boutique Hotels, Hostels und B & B in Palermo haben in den letzten Jahren installiert worden, die das Wachstum von diesem Bereich der Stadt Buenos Aires beigetragen hat..





Der Stadtteil Palermo zeigt dem Touristen verschiedene Facetten der Stadt Buenos Aires. Er setzt sich aus  folgenden Sektoren zusammen:

  • Palermo Hollywood und Soho, welche schicke Designerläden und ein wichtiges gastronomisches Zentrum beherbergen.
  • Palermo Chico -  eines der exklusivsten Viertel der Stadt buenos Aires.
  • Las Cañitas und La Imprenta bieten attraktive Optionen für das Nachtleben und ein reichhaltiges gastronomisches Angebot.
  • Die Wälder und Seen von Palermo (Bosques y Lagos de Palermo) stellen eine der größten Grünflächen der Stadt Buenos Airesdar und offerieren eine Vielfalt an Freizeitaktivitäten.




Palermo Hollywood und Soho.



Palermo Hollywood wird durch die Strassen Fitz Roy, Niceto Vega, Dorrego und Nicaragua begrenzt. Es zeichnet sich hauptsächlich durch seine Bars und Restaurants aus. Außerdem befinden sich in Palermo Hollywood vielzählige Produktionsfirmen und Fernsehstudios.

Palermo Soho, welches sich nur wenige Blöcke von Palermo Hollywood entfernt befindet, beherbergt die wichtigsten Desginerläden der Stadt Buenos Aires. Das Viertel wird von den Strassen Cabrera, Malabia,Costa Rica und Godoy Cruz begrenzt. Wo sich die Strassen Jorge Luis Borges und Honduras kreuzen, befindet sich der Plaza Cortazar. Weiterhin sind die Gässchen Soria, Russel und Santa Rosa auf jeden Fall einen Besuch wert. Am Platz Palermo Viejo, der von den Strassen Costa Rica, Armenia, Nicaragua und Malabia eingesäumt wird, findet man eine hohe Anzahl belebter Bars.

Das komplette Stadtviertel ist für seine nächtliche Szene bekannt.





Palermo Chico



Palermo Chico ist eines der exklusivsten Viertel der Stadt Buenos aires. Es wird von der Avenida Libertador und den Strassen Tagle, Juez Tedín und Salguero begrenzt. Die Erkundungstour startet man am Besten an der Ecke zwischen den Strassen Salguero und Martin Coronado am Eingang des Shoppingcenters Paseo Alcorta. Auf der Avenida Figueroa Alcorta 3415 befindet sich das Museum Lateinamerikanischer Kunst von Buenos Aires (Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires). Gegenüber davon steht der Palast Alcorta. Er wurde im Jahr 1927 vom Architekten Palanti entworfen. Der Palast beherbergt das Museum Renault. Die Terasse des Gebäudes war ursprünglich eine Laufbahn. Laufen Sie weiter auf der Strasse San Martín de Tours, wo sich die Kirche San Martín de Tours befindet. Folgen Sie der Strasse San Martín de Tours bis zur Avenida del Libertador und biegen Sie in diese ein. An der Kreuzung zur Strasse Ortiz de Ocampo befindet sich das Museo de Arte Popular José Hernández. Das Gebäude mit der Hausnummer 1902 der Avenida Libertador beherbergt das Museum dekorativer Kunst (Museo de Arte Decorativo), gegenüber davon befindet sich der Hauptsitz des argentinischen Automobilclubs (Automóvil Club Argentino). Laufen Sie auf der Strasse Mariscal Ramón Castilla bis zur Ecke der Strasse Rufino de Elizalde. Dort stossen Sie auf den Platz Grand Bourg und das Institut Sanmartiniano. Auf der Höhe 2831 der Strasse Rufínode de Elizalde kann man das Haus der Victoria Ocampo besichtigen, heute die belgische Botschaft. Zwischen den Avenidas Figueroa Alcorta, Tagle, Juez Tedín und Salguero befindet sich der Stadtteil Parque mit den exklusivsten Residenzen der Stadt Buenos Aires. Dieser Stadtteil charakterisiert sich durch seine kurvigen und bewaldeten Strassen.





 Las Cañitas und La Imprenta



Dieses Viertel befindet sich zwischen den Avenidas Luis María Campos, Dorrego, Libertador und der Strasse Teodoro García. Es zeichnet sich durch seine Restaurants, Bars und die besten Eisdielen der Stadt aus und stellt einen der wichtigsten und belebtesten gastronomischen Pole der Stadt dar. Und das den ganzen Tag über hinweg. Besonders erwähnenswert in diesem Viertel sind die Shoppinggalerie Solar de la Abadía auf der Avenida Luis María Campos zwischen den Strassen Gorostiaga und Maure, und die Abtei von San Benito an der Ecke zwischen den Strassen Maure und Villanueva. Weiterhin die Schule Esclavas del Sagrado Corazón de Jesús an der Ecke zwischen den Strassen Maure und der Avenida Luis María Campos und das zentrale Militärkrankenhaus (Hospital Militar Central) an der Avenida Luis María Campos und der Strasse Teniente Benjamín Matienzo. Daneben befindet sich das Regiment der berittenen Grenadiere des Generals San Martín (Regimiento de Granaderos a Caballo del General San Martín) und die Kriegshochschule (Escuela Superior de Guerra). An der Ecke zwischen der Avenida del Libertador und der Avenida Dorrego sehen Sie das argentinische Polofeld (Campo Argentino de Polo).





Bosques und Lagos de Palermo

Starten Sie diese Tour an der Ecke zwischen den Avenidas Juan B. Justo und Santa Fe. Dieser Punkt ist unter dem Namen Pacifico bekannt. Wenn Sie die Avenida Bullrich hinablaufen – diese ist die Verlängerung der Avenida Juan B. Justo - sehen Sie zu Ihrer Rechten das Regiment der Patrizier (Regimiento de Patricios). Auf der Avenida Bullrich zwischen der Strasse Cervino und der Avenida del Libertador befindet sich die islamische Moschee  (Mezquita Islámica) und das islamische Kulturzentrum Rey Fahd (Centro Cultural Islámico Rey Fahd). Folgen Sie der Avenida del Libertador. An der Ecke zur Strasse Dorrego befindet sich das argentinische Polofeld (Campo Argentino de Polo) und an der anderen Ecke der Eingang zur Pferderennbahn von Palermo (Hipódromo Argentino de Palermo). Laufen Sie weiter bis zur Strasse Olleros. Auf ihrem Weg sehen Sie das Tattersall Palermo, welches im Jahr 1898 eröffent wurde. Von der Strasse Olleros aus kommen Sie direkt zu den Wäldern, wenn Sie den Schienenstrang nach Tigre des Zugs Mitre (Station Lisandro de la Torre) überqueren. Folgen Sie der Strasse Valentin Alsina. Zu ihrer Linken sehen Sie den Golfplatz und zu Ihrer Rechten das Tennisfeld von Buenos Aires (Buenos Aires Lawn Tennis). Spazieren Sie gemütlich an den Seen vorbei, und biegen Sie danach in die Avenida Dorrego ein. Laufen Sie bis zur Avenida Coronel Freyre und unter den Bögen der Eisenbahnbrücke hindurch. Dahinter liegt der zweite Teil der Seen, bekannt unter dem Namen Rosedal. Durchqueren Sie die Wälder auf der Avenida Presidente Montt, bis Sie zur Ecke der Avenidas Sarmiento und Alcorta gelangen.

Hier gegenüber befindet sich das Planetarium Galileo Galilei. Dieser Park trägt den Namen Parque Tres de Febrero und wurde vom französischen Landschaftsarchitekt Carlos Thays gestaltet. Biegen Sie in die Avenida Adolfo Berro ein, an der Kreuzung zur Avenida Carlos Casares befindet sich der Japanische Garten (Jardin Japonés). Dieser stellt eine Spende der japanischen Gemeinschaft von Buenos Aires dar. Biegen Sie in die Avenida del Libertador ein und laufen Sie bis zur Avenida Sarmiento. Dort können Sie das bekannte Denkmal der Spanier (Monumento de los Españoles) besichtigen. Der richtige Name dieses Monuments ist La Carta Magna und Las Cuatro Regiones Argentinas. Es wurde von der spanischen Gemeinschaft gestiftet. In dieser Ecke befindet sich einer der Eingänge zum Zoo von Buenos Aires. Spazieren Sie auf der Avenida Sarmiento und umrunden Sie den Zoo. Gegenüber sehen Sie die Botschaft der Vereinigten Staaten und die Sociedad Rural Argentina (Ländliche Gesellschaft Argentinies). Dort finden die wichtigsten Ausstellungen der Stadt statt. Zwischen den Avenidas Sarmiento und Santa Fe befindet sich der Plaza Italia. Von hier aus hat man Zugang zum Botanischen Garten der Stadt Buenos Aires. Dieser wurde im Jahr 1898 eröffnet und stellt ebenfalls ein Werk von Carlos Thays dar.





G4T - Guide 4 Tourist

Argentinien Reise-Informationen in 12 Sprachen.

Palermo1 Palermo2
Copyright 2009-2010 | contacto@g4targ.com | condiciones de uso